facebooktwitter

  • Copyright Jan Ryser 12
  • P1090009
  • Copyright Jan Ryser 17
  • Copyright Jan Ryser 07
  • Copyright Jan Ryser 16
  • Copyright Jan Ryser 10
  • Copyright Jan Ryser 19
  • Copyright Jan Ryser 11
  • P1080782
  • Copyright Jan Ryser 06
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz

News

Weltwassertag 2019

22.3.2019

Heute ist Weltwassertag! Der Titel des heute veröffentlichten Weltwasserberichts der UNO lautet "Niemanden zurücklassen". Er bezieht sich auf Verbesserungen im Wasserressourcenmanagement und im Zugang zu Wasser- und Sanitärversorgung. "Niemanden zurücklassen" gilt auch für die Schweiz. 

Weiterlesen...

Fortbildungskurs: Wie kommen wir zu lebendigen Gewässern?

14.03.2019

Aqua Viva und die VSA laden ein zum 85. VSA-Fortbildungskurs «Wie kommen wir zu lebendigen Gewässern» vom 26. bis 28. Juni 2019 in Kandersteg. Vorgestellt werden Massnahmen zur Wiederherstellung natürlicher Gewässer sowie Methoden zur Erfolgskontrolle.

Weiterlesen...

Mitgliederversammlung 2019

13.03.2019

Die Aqua Viva-Mitgliederversammlung 2019 findet am Samstag, den 25. Mai 2019 in Frauenfeld statt. Im Vorfeld bieten wir die Exkursion „Die Visionäre“ entlang der Thur an. Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Weiterlesen...

Für eine Neuausrichtung der Agrarpolitik

06.03.2019

In unserer Stellungnahme zum Strategiepapier des Bundesamts für Landwirtschaft zur Agrarpolitik ab 2022 (AP22+) fordern wir eine Neuausrichtung der aktuellen Politik. Nur so kann eine rasche und wirksame Ökologisierung der Landwirtschaft gelingen.

Weiterlesen...

Die Kibag baut seit 1928 in der Umgebung des Nuolen Sees Kies ab, was zum heutigen Hafengebiet Nuolen führte. In den 90er Jahren entwickelte die Kibag ein Projekt zur Überbauung der Hafenanlagen mit 60-65 Wohneinheiten auf einer Uferlänge von 600 m und einer Fläche von 35000 m2. Die Wohngebäude waren direkt am Ufer – im Gewässerraum – geplant und für die Erstellung wären zudem Seeschüttungen notwendig gewesen.

Aqua Viva engagiert sich in Nuolen für den Schutz der wertvollen Buchten und Uferbereiche am Zürichsee. Aqua Viva und ripa inculta bekamen im Rechtsverfahren vom Bundesgericht Recht. Die Erstellung der Wohneinheiten am Ufer und die Seeschüttungen sind nicht zulässig. Ebenfalls ist der Gestaltungsplan für das Gebiet Nuolen zu überarbeiten. Erfreulicherweise hat das Bundesgericht gar eine Prüfung der Seeuferrevitalisierung vorgebracht. Aktuell läuft der partizipative Prozess betreffend die zukünftige Entwicklung des Gebiets Nuolen See. Aqua Viva beteiligt sich an diesem Prozess und setzt sich für eine umfassende Aufwertung des Gebietes ein.

zurück zur Übersicht>

spenden
mitglied

Vermaechtnis

ich war dabei

Anlass buchen

P1060005 Website Wasserleben 2014Exkursionen WASsERLEBEN

Das Programm finden Sie hier >

Deko Zeitschriftaqua viva - Die Zeitschrift

Hintergründe, Analysen und Facts zum Thema Gewässerschutz Weiterlesen >

Newsletter

Bestens informiert rund ums Wasser. Fünf mal jährlich mit dem Aqua Viva-Newsletter.
Registrieren Sie sich jetzt.  Mehr >

130417 JungeErlebnis mit Aqua Viva
130418 FrauWasserwissen mit Aqua Viva
130418 PolitikerPolitik mit Aqua Viva

Wasseroasen

Unser Wasserführer Wasseroasen bringt Sie an kraftvolle Wasserorte im Kanton Schaffhausen.

Zehn Wandervorschläge...  Mehr >

Aqua Viva in Bundesbern

Die Mitglieder des Patronatskomitees stehen in Bundesbern parteiübergreifend für einen griffigen Gewässerschutz ein.  Mehr >