facebooktwitter

  • rheinfelden P1070159
  • P1060005
  • rheinfelden P1070173
  • IMG 2990
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!

4.10.2018

Die Planung des Velowegs im Wangental wurde neu aufgelegt - dieses Mal so, dass die Bachmuscheln nicht bedroht und der Gewässerraum nicht beeinträchtigt wird. Offene Fragen bleiben dennoch. 

Gemeinsam mit anderen Verbänden hatte sich Aqua Viva vor einigen Monaten gegen die geplante Wegführung im Wangental gewehrt (hier für mehr Info). Der Weg hätte hart am Bach entlang geführt werden sollen. Dies wäre nicht nur aus planerischer Sicht wegen dem Gewässerraum unzulässig gewesen, sondern hätte darüber hinaus auch noch einen national einzigartigen Bestand der äusserst seltenen Bachmuschel bedroht. Nun hat der Kanton eingelenkt und ist auf die ursprünglich geplante Linienführung zurückgekommen. Aqua Viva freut sich, dass die Bachmuscheln gerettet sind und der Gewässerraum seinen gesetzlich vorgegebenen Funktionen nun nachkommen kann. Dennoch bleiben Fragen offen: Wie sinnvoll ist es, einen neuen Weg zu bauen, der viel Unruhe auf die betroffene Talseite bringen wird (wo viel Wild gerne äst), wenn es auf der anderen Talseite bereits bestehende Wege gibt, die genutzt werden können? 

Lesen Sie dazu auch den Kommentar des Schaffhauser Anzeigers: Kommentar AZ

 

spenden
mitglied

Vermaechtnis

P1060005 Website Wasserleben 2014Exkursionen WASsERLEBEN

Das Programm finden Sie hier >

Deko Zeitschriftaqua viva - Die Zeitschrift

Hintergründe, Analysen und Facts zum Thema Gewässerschutz Weiterlesen >

P1050289 Solarschiff DekoSolarschiff ahoi!

Mit Ihrer Schulklasse oder Gruppe zum Wassererlebnis auf dem Solarschiff Thun! Weiterlesen >

130417 JungeErlebnis mit Aqua Viva
130418 FrauWasserwissen mit Aqua Viva
130418 PolitikerPolitik mit Aqua Viva

Wasseroasen

Unser Wasserführer Wasseroasen bringt Sie an kraftvolle Wasserorte im Kanton Schaffhausen.

Zehn Wandervorschläge...  Mehr >

Aqua Viva in Bundesbern

Die Mitglieder des Patronatskomitees stehen in Bundesbern parteiübergreifend für einen griffigen Gewässerschutz ein.  Mehr >