facebooktwitter

  • P1060005
  • IMG 2990
  • rheinfelden P1070173
  • rheinfelden P1070159
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!

19. März 2018

Aqua Viva und Pro Natura Schaffhausen legten die Missstände in einem offenen Brief an die Gemeinde Wilchingen, den Regierungsrat sowie das kantonale Tiefbauamt dar. Grund: Der Regierungsrat vertritt die Ansicht, dass der Weg als Trennung von Landwirtschaftsland und Gewässer als Gewässerschutzmassnahme anzusehen sei.

Offener Brief

Zudem wird angekündigt, dass der Gewässerraum im betreffenden Abschnitt einseitig ausgeschieden werden soll, um den Weg, der im Gewässerraum ja nicht zulässig wäre, dennoch bauen zu können. Der Bau eines Radweges als «Schutz» des Gewässers (und der seltenen Bachmuschel) ist unnötig und entbehrt jeglicher fachlichen oder gesetzlichen Grundlage.

Die Kantone haben bei der Ausscheidung der Gewässerräume einen grossen Spielraum. Pro Natura Schaffhausen und Aqua Viva beobachten mit Sorge, dass im Kanton Schaffhausen konsequent nur das absolute Minimum bei den Gewässerräumen ausgeschieden wird.

Medieninformation von Pro Natura Schaffhausen und Aqua Viva

News vom 22.12.2017: Minimale Schaffhauser Gewässerräume>

spenden
mitglied

Vermaechtnis

P1060005 Website Wasserleben 2014Exkursionen WasserLeben

Das Programm finden Sie hier >

Deko Zeitschriftaqua viva - Die Zeitschrift

Hintergründe, Analysen und Facts zum Thema Gewässerschutz Weiterlesen >

P1050289 Solarschiff DekoSolarschiff ahoi!

Mit Ihrer Schulklasse oder Gruppe zum Wassererlebnis auf dem Solarschiff Thun! Weiterlesen >

130417 JungeErlebnis mit Aqua Viva
130418 FrauWasserwissen mit Aqua Viva
130418 PolitikerPolitik mit Aqua Viva

Wasseroasen

Unser Wasserführer Wasseroasen bringt Sie an kraftvolle Wasserorte im Kanton Schaffhausen.

Zehn Wandervorschläge...  Mehr >

Aqua Viva in Bundesbern

Die Mitglieder des Patronatskomitees stehen in Bundesbern parteiübergreifend für einen griffigen Gewässerschutz ein.  Mehr >