facebooktwitter

  • VivaRiva 063
  • CIMG0979
  • Thurspitz Rhein
  • P1030478
  • IMG 0577
  • VivaRiva Uzwil 081
  • IMG 3605
  • DSC00146
  • DSCN0515
  • VivaRiva 204
  • VivaRiva September08 116
  • Kreuzlingen 83
  • VivaRiva s 008
  • für erlebnisreiche Gewässer
  • für erlebnisreiche Gewässer
  • für erlebnisreiche Gewässer
  • für erlebnisreiche Gewässer
  • für erlebnisreiche Gewässer
  • für erlebnisreiche Gewässer
  • für erlebnisreiche Gewässer
  • für erlebnisreiche Gewässer
  • für erlebnisreiche Gewässer
  • für erlebnisreiche Gewässer
  • für erlebnisreiche Gewässer
  • für erlebnisreiche Gewässer
  • für erlebnisreiche Gewässer

Das neue Wasserleben-Exkursionsprogramm 2017 ist erscheinen! Es gibt wieder spannende und ereignisreiche Exkursionen zu besuchen.

Die Verliebte - ABGESAGT

Leider haben sich die Nasen bereits wieder aus Frauenfeld verabschiedet und sind wieder zurück in die Thur gewandert. Aus diesem Grund, müssen wir die heute geplante Exkursion leider absagen.

 

März / Anfang April 2017
Der Nase nach – immer im Frühling, sobald die Wassertemperaturen zu steigen beginnen, spielt sich in Frauenfeld im Kanton Thurgau ein eindrückliches Naturspektakel ab: Tausende von Nasen schwärmen die Murg hinauf und pflanzen sich fort. Früher ein «Massenfisch», sind die Nasen heute vom Aussterben bedroht – umso eindrücklicher, wenn man sie in solch riesigen Schwärmen antrifft. Seien Sie mit dabei, wenn die Nasen in Frauenfeld zu Gast sind und erleben Sie dieses Schauspiel hautnah mit.

Details

Die Richtungsweisende

Samstag, 6. Mai 2017
Moorlandschaft Rothenthurm. Im vom Muota-Reuss-Gletscher geschaffenen Tal zwischen den Kantonen Zug und Schwyz entwickelte sich seit der letzten Eiszeit eine eindrückliche Moorlandschaft. Die bivalente Beziehung vom Menschen zu diesem Lebensraum kann kaum wo besser erfahren werden. Gemieden – ausgebeutet – geschützt – revitalisiert. Reisen Sie mit uns an den Ort, an welchem mit der «Rothenthurm-Initiative» vor 30 Jahren der Eidgenössische Moorschutz seinen Anfang nahm.

Details

Die Hinterfragende / Mitgliederversammlung

Samstag, 20. Mai 2017

Naturschutzrecht im politischen Gegenwind. 1966 trat das Bundesgesetz über den Natur- und Heimatschutz in Kraft. Damals stimmte das Parlament einstimmig für das neue Gesetz – heute wenden sich breite politische Kreise von wegweisenden Errungenschaften der letzten Jahrzehnte ab. Wohin führt uns diese Entwicklung? Wir stimmen uns mit einer Führung durch die Sonderausstellung «Wasser unser» des Alpinen Museums der Schweiz in Bern und einem Apéro ein, bevor wir mit einem Referat und einer Podiumsdiskussion in die Thematik abtauchen.

Im Anschluss findet die Mitgliederversammlung von Aqua Viva statt.

Details

Die Schwindende - AUSGEBUCHT

Sonntag, 25. Juni 2017

Ein Eis-Riese zieht sich zurück. Noch vor hundert Jahren erstreckte sich der Triftgletscher im äussersten Osten des Kantons Bern bis zur heutigen Bergstation der Triftbahn hinunter – seither ist er um über drei Kilometer zurückgegangen. Wo früher noch immense Eismassen lagen, befindet sich heute ein See, aus dem der Wildbach Triftwasser entspringt. Dieser soll nun zur Stromproduktion gefasst werden. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch die Zeit und erklären Ihnen das geplante Stauseeprojekt.

Details

Diese Exkursion ist bereits ausgebucht! Es kommt aber immer mal wieder vor, dass jemand noch kurzfristig absagen muss. Sollten Sie interessiert sein, setzen wir Sie gerne auf die Warteliste (schreiben Sie dazu einfach eine mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).

Die Grosszügige

Freitag, 1. September 2017

Ist der neue kleine Rhein unterhalb des Stauwehrs Märkt ein neues Naturparadies? Das Stauwehr Märkt D/F liegt wenige Kilometer nach Basel am Rhein und teilt ihn dort in den Restrhein und den Grand Canal d’Alsace. Die Konzession für das Stauwehr Märkt wurde erneuert und gleichzeitig einiges für die Natur getan: Imposant ist das neue sieben Kilometer lange Gewässer, welches auf der Insel geschaffen wurde. Erfreulich ist die Erstellung einer Fischabstiegsanlage, damit junge Lachse künftig gefahrenfreier zum Meer gelangen. Beide Massnahmen schauen wir uns an der Exkursion genauer an

Details

Die Königliche

Samstag, 9. September 2017

Vom malerischen Städtchen St-Ursanne dem königlichen Doubs entlang – Heimat des unscheinbaren «Roi du Doubs», auch Apron genannt. Doch der heimliche Fisch im grossen Jura-Gewässer ist vom Aussterben bedroht, noch 52 Tiere wurden bei der letzten Erhebung gezählt. Der Doubs und seine Bewohner leiden unter Verbauungen, Staustufen und einer schleichenden Wasserverschmutzung. Begleiten Sie uns auf der Wanderung entlang des Doubs und erfahren Sie mehr über diesen königlichen Fluss und seine Bewohner.

Details

Die Nagende

Samstag, 30. September 2017

Der Biber schafft sein eigenes Schutzgebiet: 2009 ist der Biber ins Niederholz bei Marthalen im Kanton Zürich eingezogen. Schon bald staute er geschickt den Mederbach, der damals schnurgerade durch den Wald verlief. Das Resultat: ein einmaliger Biber-See und eine märchenhafte Auenlandschaft. Das Gebiet von rund zehn Fussballfeldern steht seit Anfang 2013 als Waldreservat unter Schutz. Erfahren Sie auf dieser Abendexkursion Spannendes über den pelzigen Landschaftsgärtner. Anschliessend lassen wir den Abend bei einem gemütlichen Grillfeuer ausklingen.

Details

Download Gesamtprogramm 2017

Anmeldung wasserleben-Exkursionen hier>

spenden
mitglied

Vermaechtnis

ich war dabei

Deko Zeitschriftaqua viva - Die Zeitschrift

Hintergründe, Analysen und Facts zum Thema Gewässerschutz Weiterlesen >

IMG 2935 DekoMaterialien für den Unterricht
IMG 2935 DekoWassertiere fangen: Tipps & Tricks
P1050289 Solarschiff DekoSolarschiff ahoi!

Mit Ihrer Schulklasse oder Gruppe zum Wassererlebnis auf dem Solarschiff Thun! Weiterlesen >

130417 JungeErlebnis mit Aqua Viva
130418 FrauWasserwissen mit Aqua Viva
130418 PolitikerPolitik mit Aqua Viva

Wasseroasen

Unser Wasserführer Wasseroasen bringt Sie an kraftvolle Wasserorte im Kanton Schaffhausen.

Zehn Wandervorschläge...  Mehr >

Aqua Viva in Bundesbern

Die Mitglieder des Patronatskomitees stehen in Bundesbern parteiübergreifend für einen griffigen Gewässerschutz ein.  Mehr >