facebooktwitter

  • Parlamentsgebaeude339
  • Parlamentsgebaeude385
  • für lebendige Gewässer
  • für lebendige Gewässer

09. Juli 2018

Ziel der parlamentarischen Initiative «Die Eidgenössische Natur- und Heimatschutzkommission und ihre Aufgabe als Gutachterin» von Ständerat Joachim Eder ist die Anpassung des Bundesgesetzes über den Natur- und Heimatschutz (NHG), damit Eingriffe bei geschützten Ortsbildern, Baudenkmälern und Landschaften von nationaler Bedeutung leichter vorgenommen werden können. Konkret: Die Schutzbestimmungen würden zugunsten anderer Interessen weitreichend gelockert. Anstelle einer weiteren Schwächung des NHG und seiner Schutzinstrumente wäre es angebracht, dessen Vollzug zu verbessern, damit die Schutzobjekte vor schweren Beeinträchtigungen geschützt werden. Nur so wird es gelingen, die Einzigartigkeit und Attraktivität der wertvollsten Schweizer Landschaften und Naturdenkmäler zu schützen und für künftige Generationen zu erhalten.

Download

spenden
mitglied
Deko Zeitschriftaqua viva - Die Zeitschrift

Hintergründe, Analysen und Facts zum Thema Gewässerschutz Weiterlesen >

Rheinfallinsel 20 Deko Wasseroasen flipZu den Wasseroasen
130417 JungeErlebnis mit Aqua Viva
130418 FrauWasserwissen mit Aqua Viva
130418 PolitikerPolitik mit Aqua Viva

Wasseroasen

Unser Wasserführer Wasseroasen bringt Sie an kraftvolle Wasserorte im Kanton Schaffhausen.

Zehn Wandervorschläge...  Mehr >

Aqua Viva in Bundesbern

Die Mitglieder des Patronatskomitees stehen in Bundesbern parteiübergreifend für einen griffigen Gewässerschutz ein.  Mehr >