Bild: © Samuel B. - stock.adobe.com

News

Aqua Viva unterwegs im Oberaargau und im Kanton Thurgau

12. Juli 2021
In den kommenden Wochen ist Aqua Viva im Thurgau und an der Aare unterwegs. Wir informieren über unsere Arbeit und werben für Spenden und neue Mitglieder.

An die Luft, ans Wasser!

22. Juni 2021
Das Seemuseum Kreuzlingen, Aqua Viva und die PH Thurgau präsentieren im Rahmen des Angebots Seeschulzimmer den neuen Umweltbildungskoffer zum Thema „Wasserqualität und Mikroplastik“.

Pestizidinitiativen abgelehnt

13. Juni 2021
Die Trinkwasserinitiative und die Initiative “Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide” wurden abgelehnt. Damit gibt es weiterhin keine Lösung für die massiven Umweltprobleme durch den Pestizid- und Nährstoffeinsatz in der Schweiz.

2xJa für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion

16. Mai 2021
Es ist höchste Zeit, dass die Schweizer Landwirtschaft auf Nachhaltigkeit umstellt. Warum erklärt Martina Munz ETH-Agronomin, SP-Nationalrätin und Vizepräsidentin von Aqua Viva.

«Wie das Fischen im Trüben»

12. Mai 2021
Kurt Seiler ist Kantonschemiker und zu- ständig für die Trinkwasserqualität in den beiden Appenzeller Kantonen sowie im Kanton Schaffhausen. Mit Aqua Viva spricht er über die Probleme des Pestizid- und Düngemitteleinsatzes.

Durchbruch in Sichtweite

12. Mai 2021
Im Gespräch mit Aqua Viva nennt Eva Wyss, Landwirtschaftsexpertin beim WWF Schweiz, Gründe für die anhaltende Blockade-Politik beim Thema Pestizid- und Nährstoffeinsatz in der Schweiz und erklärt, warum wir mit den beiden Initiativen die Chance haben, diese zu durchbrechen.

Zu viel Gift in unseren Gewässern

12. Mai 2021
Die gesetzlichen Grenzwerte für die Pestizid- und Nährstoffbelastung werden regelmässig und oft über Monate hinweg nicht eingehalten. Esther Leitgeb, Leiterin Gewässerschutz bei Aqua Viva, erklärt, woher die Stoffe kommen und warum sie zum Problem werden.

Reichenbachfall immer stärker unter Druck

12. Mai 2021
Die Stiftung „Kraft & Wasser“ möchte das Kraftwerk Schattenhalb 2 als Museum wieder in Betrieb nehmen. Es ist bereits das zweite Vorhaben innerhalb nur weniger Monate, das dem geschützten Reichenbachfall das Wasser abdrehen möchte.

Projektleiter/in Gewässerschutz Aqua Viva

07. Mai 2021
Wir suchen ab 1. Oktober 2021 oder nach Vereinbarung eine engagierte Persönlichkeit als Projektleiter/in Gewässerschutz Aqua Viva (80 – 100%).

Grosser Eingriff, geringer Ertrag?

05. Mai 2021
An der ungenutzten und intakten Waldemme soll ein neues Kleinwasserkraftwerk entstehen. Unstimmigkeiten in den Projektunterlagen begründen jedoch Zweifel an dessen Wirtschaftlichkeit. Wir haben Einsprache erhoben.

Überdüngung zerstört Artenvielfalt in der Schweiz

19. April 2021
Die Ursachen und das Ausmass der übermässigen Stickstoff- und Phosphoreinträge in der Schweiz sind gut bekannt und wissenschaftlich belegt. Trotz gravierenden Umweltschäden wurden bisher kaum Reduktionsziele erreicht.

Jahresbericht: Gewässer brauchen Raum!

15. April 2021
Der Kampf um die verbliebenen Flächenressourcen endet häufig zulasten unserer Bäche, Flüsse und Seen. Im Jahresbericht 2020 zeigen wir, wie die Gewässer immer mehr ihres ursprünglichen Raums verlieren.

Aqua Viva zügelt nach Winterthur

29. März 2021
Aqua Viva zieht Ende März 2021 von Schaffhausen nach Winterthur. Mit dem Umzug reagiert die Gewässerschutzorganisation auf ihr gewachsenes Tätigkeitsfeld.

2xJa für lebendige Gewässer

24. März 2021
Aqua Viva und weitere Umweltschutzorganisationen lancieren eine landesweite 2xJa-Kampagne zu den Initiativen für sauberes Trinkwasser und für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide.

Die Bedeutung von Volksinitiativen für den Gewässerschutz

22. März 2021
Eine Volksinitiative im Jahr 1967 führte zum Erlass des zweiten Gewässerschutzgesetzes von 1971. Am 13. Juni stimmt die Schweiz wieder über zwei für die Gewässer relevante Initiativen ab. 

PCB bedroht Artenvielfalt im Nationalpark

19. März 2021
Der Spöl im Nationalpark ist stark mit PCB belastet. Tiere und Pflanzen leiden unter dem Umweltgift, doch der Kanton Graubünden will nur Teile des Flusses in eingeschränktem Umfang sanieren.

Wieder tote Aale im Rhein

17. Februar 2021
Aktuell wiederholt sich eine jährliche Tragödie: Bei ihrer Wanderung flussabwärts werden unzählige Aale durch Kraftwerksturbinen im Rhein verletzt, verstümmelt oder getötet.

Reichenbachfall in Gefahr

15. Februar 2021
Die BKW möchte für das Kraftwerk Schattenhalb 3 noch mehr Wasser aus dem Reichenbach leiten und bedroht damit das einzigartige Erscheinungsbild des durch den Sherlock Holmes bekannten Reichenbachfalls.

Ramsen: Zu wenig Raum für die Gewässer

21. Januar 2021
Die Pläne zur Gewässerraumausscheidung der Gemeinde Ramsen verfehlen die gesetzlich vorgegebenen ökologischen Ziele. Aqua Viva hat daher Rekurs eingereicht.

Bachflohkrebs: Tier des Jahres 2021

12. Januar 2021
Pro Natura hat den Bachflohkrebs zum Botschafter für saubere, natürliche Bäche erkoren und ruft damit zu einem besseren Schutz der Fliessgewässer der Schweiz auf.

Geschäftsstellenzeiten Weihnachtsferien

23. Dezember 2020
Die Aqua Viva Geschäftstelle ist vom 24. Dezember 2020 bis einschliesslich 4. Januar 2021nicht besetzt. Wir wünschen allen frohe Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

Grimsel-Urteil: Chance für die Trift

30. November 2020
Das Bundesgericht eröffnet mit seinem Urteil zur Erhöhung der Grimselstaumauer auch die Chance für den Erhalt der einzigartigen Trift-Landschaft.

Bundesgericht schütz Grimsel-Landschaft

26. November 2020
Das Bundesgericht stoppt die Pläne zur Erhöhung der Grimselstaumauer und verhindert die Zerstörung wertvoller Lebensräume in einer mehrfach geschützten Berglandschaft.

Thur: Votum für mehr Natur

18. November 2020
Die Thurgauerinnen und Thurgauer wünschen sich eine natürliche Thur mit breitem Flussbett, dynamischen Auenwäldern und Zugang zum Gewässer. Das zeigt eine Befragung des Forschungsinstituts gfs-zürich.

Vollzugsdefizit Gewässerschutzgesetz

28. Oktober 2020
Die Schweiz verfügt über ein fundiertes Gewässerschutzgesetz. Rund 30 Jahre nach dessen Inkraftsetzung droht dieser Erfolg zu verblassen. Aktuelle Zahlen belegen: Die Umsetzung verzögert sich auf allen Ebenen.

Thur+ hält nicht, was es verspricht

13. Oktober 2020
Mit dem Hochwasserschutzkonzept Thur+ sichert der Kanton Thurgau weder den Hochwasserschutz noch sorgt er für die Wiederherstellung artenreicher Lebensräume entlang der Thur.

Vorstand Aqua Viva

21. September 2020
Bei den Aqua Viva-Vorstandswahlen im Juli 2020 haben die Mitglieder Thomas Weibel als Präsidenten für weitere zwei Jahre bestätigt. Als Vizepräsidentin wurde Nationalrätin Martina Munz neu in den Vorstand gewählt.

RheinErfahren

11. September 2020
Jeden Montag im September finden wieder unsere geführten Naturerlebnisfahrten auf Kurschiffen der URh zwischen Schaffhausen und Diessenhofen statt.

Salome Steiner wird neue Geschäftsführerin

10. September 2020
Die langjährige Aqua Viva-Mitarbeiterin Salome Steiner wird ab 1. November 2020 neue Geschäftsführerin von Aqua Viva. Sie folgt auf Hanspeter Steinmetz, der den Verein auf eigenen Wunsch verlässt.

Doppelinitiative Biodiversität & Landschaft

08. September 2020
Mit mehr als 213'000 Unterschriften haben Natur- und Umweltschutzverbände die Doppelinitiative Biodiversität und Landschaft eingereicht. Ihr Ziel ist es, den dramatischen Verlust an Artenvielfalt sowie die Zerstörung von Natur und Landschaft zu stoppen.

Praktikum Umweltbildung

07. September 2020
Wir suchen eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit naturwissenschaftlichem und/oder pädagogischem Hintergrund, die uns bei der Durchführung von Umweltbildungsanlässen am Wasser unterstützt.

Naturinitiative Zürich

03. September 2020
Die natürliche Vielfalt im Kanton Zürich nimmt stark und rasch ab. Der Kanton Zürich hat das dringende Problem erkannt und will es mit einem Gegenvorschlag zur Natur-Initiative lösen.

Mehr Raum für die Thur!

30. August 2020
Der heute beginnende Beteiligungsprozess zum Hochwasserschutzkonzept "Thur+" bietet die Chance dem Fluss wieder mehr Raum zu geben: Für einen besseren Hochwasserschutz und intakte Lebensräume.

Doku "Lachs - quo vadis?"

23. August 2020
Sehenswerter Film über die Wiederansiedlung des Lachses in Deutschland anlässlich des Jahr des Lachses 2019.

Sonderausstellung «Süsswasser: Quelle des Lebens»

16. Juli 2020
Fotoausstellung von Michel Roggo zu Süsswasserlebensräumen in der Schweiz und weltweit. Vom 26. Juni bis 18. Oktober 2020 im Haus der Museen, Olten. 

Verbaute Fliessgewässer: Schweiz steht europaweit an der Spitze

29. Juni 2020
Rund eine Million Hindernisse verhindern die freie Fischwanderung und tragen zum Artensterben in Europas Gewässern bei. Die Schweiz verzeichnet mit rund 170 000 Verbauungen neben Holland die höchste Dichte an Hindernissen.

Aqua Viva unterwegs im Kanton Thurgau

09. Juni 2020
Von Haustüre zu Haustüre ist Aqua Viva in den kommenden Wochen im Kanton Thurgau unterwegs. Wir werben für die Wiederherstellung intakter Lebensräume entlang der Thur und unsere Arbeit.

Informationen zur aktuellen Lage

01. Juni 2020
Die Aqua Viva Geschäftsstelle ist auch nach dem Notrechtsentscheid des Bundesrats aufgrund der Coronapandemie telefonisch und per Mail erreichbar.

Tag der Wanderfische

16. Mai 2020
Unter verbauten Flüssen leiden weltweit Wanderfische wie Aal und Lachs – daran erinnert uns heute der Tag der Wanderfische. Besonders betroffen: Die Schweizer Fische.

Die Saane bei Freiburg: Ein Fluss in Not

22. April 2020
Giftstoffe, Wasserkraftnutzung, Uferverbauung: Die Saane leidet unter verschiedenen und teilweise massiven Belastungen – es besteht grosser Handlungsbedarf.

Entdeckungsreisen ans Gewässer

09. April 2020
Was gibt es schöneres als bei gutem Wetter raus ans Gewässer? Aqua Viva bietet Tipps und Experimente für spannende Entdeckungsreisen für Gross und Klein.

Aqua Viva warnt vor Hochwasserschäden

23. März 2020
Die Gewässer in Feusisberg haben viel zu wenig Platz. Das ist schlecht für die Natur und wird bei Hochwassern zu Schäden führen.

Internationaler Aktionstag gegen Staudämme

14. März 2020
Aqua Viva fordert zum `Internationalen Aktionstag gegen Staudämme´ den Rückbau nicht mehr benötigter Schwellen und Wehre in den Schweizer Fliessgewässern.

Sammeln für die Gewässerschützenden von morgen

03. März 2020
Mit der Sammelaktion `Nature Heroes´ können Sie bis zum 27. April 2020 das Umweltbildungsangebot von Aqua Viva unterstützen.

Hochwasserschutz-Projekt Reuss

27. November 2019
Das Hochwasserschutzprojekt Reuss des Kanton Luzerns verstösst gegen gesetzliche Vorgaben und gefährdet Lebensräume geschützter Arten.

Steinkrebse im Chräbslibach in Gefahr

03. Juli 2019
Dank der Einsprache von Aqua Viva muss ein privater Bauherr zerstörte Lebensräume des Steinkrebs entlang des Chräbslibach in Freienbach wiederherstellen.

Newsletter

Kontakt

Neuwiesenstrasse 95
8400 Winterthur

Tel. +41 52 625 26 58

Mail

SPENDENKONTO AQUA VIVA
PostFinance  I  PC-Konto: 82 – 3003 – 8  I  IBAN: CH84 0900 0000 8200 3003 8